12.2015

Die Fa. LAV holt sich Verstärkung für ihren Maschinenpark

"Doppstadt liefert uns die Lösungen, die wir benötigen. Und das seit über 25 Jahren."

Bei bestem Novemberwetter kamen Volker Rohrmann und Detlef Schmidt nach Calbe und nahmen ihre sechste Siebmaschine bei Produktmanager Karsten Runge in Empfang. Der Geschäftsführende Gesellschafter und der Bereichsleiter Erdenwerke des Landwirtschaftliches Verarbeitungszentrum Markranstädt (LAV) kennen Doppstadt bereits seit vielen Jahren. Sie finden: "Doppstadt liefert uns die Lösungen, die wir benötigen. Und das seit über 25 Jahren."

5 Siebmaschinen des gleichen Typs sind bereits bei LAV im Einsatz. Und das nahezu unermüdlich: Die älteste hat inzwischen 20.000 Betriebsstunden erreicht, läuft jedoch nach wie vor einwandfrei. Siebmaschine Nr. 6 wird ihre Schwestermaschinen als Verstärkung im Tagesgeschäft beim Sieben von Abfällen und Rohstoffen unterstützen. Was ist für Volker Rohrmann besonders wichtig? "Wir achten auf eine effiziente Personalplanung. Das geht natürlich nur mit einem erstklassigen Maschinenparkt. In dem müssen die Maschinen einfach laufen. Bei den 1A-Maschinen von Doppstadt können wir uns darauf verlassen."