04.2019

Doppstadt informiert über sein Gurttrommel-Angebot auf der bauma 2019

Doppstadt ist weltweit führend in der Herstellung von Gurttrommeln. Erstmals präsentiert das Um-welttechnikunternehmen diesen Geschäftsbereich mit einem eigenen Stand auf der bauma 2019 (Halle C2, Stand 303A).

Herausragendes Merkmal der Doppstadt Trommeln ist ihre Zuverlässigkeit über viele Jahre. „Ein Erfolgsrezept, das seit Jahren für stabiles Wachstum sorgt“, sagt Jörg Amend, Leiter des Geschäftsbereichs Gurttrommeln bei Doppstadt. Auf der Basis von 50 Jahren Erfahrung werden in Calbe Trommeln nach einem standardisierten und bewährten Qualitätskonzept gefertigt. Die Ausführung richtet sich nach Einsatzgebiet, den individuellen Kundenwünschen sowie den spezifischen Anlagenbedingungen.

Gurttrommeln von Doppstadt treiben weltweit rund um die Uhr kilometerlange Förderbänder an. Sie kommen in Bandanlagen und Tagebaugeräten sowie in besonderen Transporteinrichtungen wie in Abraumabsetzern, Gewinnungsgeräten oder Haupt- und Strossenbändern zum Einsatz. Je nach Anforderung werden sie mit verschiedenen Lagerarten bestückt. Die Ausführungen umfassen Durchmesser von 250 mm bis 3000 mm und Mantellängen von 600 mm bis 3500 mm. Trommeln der größten Baureihe erreichen ein maximales Gesamtgewicht von bis zu 40 Tonnen. „Unser Versprechen an unsere Kunden lautet: In Gurttrommeln von Doppstadt steckt ausschließlich Doppstadt drin“, so Amend.

Hohe Qualität und kurze Lieferzeiten

Doppstadt Gurttrommeln werden im ISO-zertifizierten Betrieb in Sachsen-Anhalt produziert und in über zwanzig Länder exportiert. Dabei realisiert das Unternehmen herausragend kurze Lieferzeiten. Sie liegen bei maximal vier Monaten. Jede Gurttrommel wird individuell gefertigt und nach einer 100-prozentigen Überprüfung der Maße sowie Schweißnähte einzeln zertifiziert und mit einer entsprechenden Dokumentation geliefert. Produziert wird ausschließlich mit hochwertigen Materialien. Das selbstentwickelte Standardlagergehäuse erreicht eine extrem hohe Lebensdauer und garantiert den Kunden eine hohe Verlässlichkeit. Alle Trommeln zeichnen sich durch ein optimales Eigengewicht und eine hohe Belastbarkeit aus. Auch für extreme Anforderungen im Einsatzort wird bei Doppstadt eine technische Lösung gefunden. Dazu gehören beispielsweise die Überwindung von Höhenunterschieden bis zu 500 Metern und die Anpassung an außergewöhnliche klimatische Bedingungen mit Temperaturschwankungen zwischen plus 40 °C und minus 40 °C. Zum Angebot der Doppstadt-Gruppe gehört außerdem ein breit aufgestellter Kundendienst vor Ort für die bestmögliche Produktionssicherheit.

Mehr darüber:

www.doppstadt-gurttrommeln.de

Kontakt:
Jörg Amend, Leiter Fördertechnik
T: +49 39291 55 140,
E: Joerg.Amend@doppstadt.com