2002: „Von unserem Büro aus betreuen wir die ganze Welt“

Zusammenführung der Vertriebsgesellschaft DVG mit der Doppstadt Calbe GmbH

Doppstadt baut seine internationale Präsenz weiter aus: Kurz nach der Jahrtausendwende kooperiert das Unternehmen mit Vertriebspartnern in über 40 Ländern. Das sind für die Kapazitäten der 1990 gegründete Vertriebsgesellschaft DVG eindeutig zu viele – sie wird mit der Calbe Doppstadt GmbH fusioniert. Bis 2015 werden die Vertriebsaktivitäten nun zentral vom Standort Calbe aus geleitet.

Zu diesem Vertrieb gehört auch der „Kundendienstservice International“: ein kleines, feines Team aus sechzehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, immer auf dem Sprung zu ihren Kunden in aller Welt. Die Service-Mitarbeiter installieren und warten die Maschinen vor Ort, unterstützen bei der Indienstnahme und im laufenden Betrieb. Teamführer Ralf Wunderling, noch in der DDR aufgewachsen, erzählt: „In meiner Jugendzeit hätte ich mir nie vorstellen können, dass ich einmal so eine Tätigkeit haben werde. Ich wollte immer auf Montage gehen – aber dass ich so weit wegreise, nach Japan, Australien, das hätte ich dann doch nie gedacht. Hier ruft die ganze Welt an und fordert unsere Leistungen ab.“ Und sein Stellvertreter, Ralf-Peter Lübcke, ergänzt: „Jeder Einsatz ist aufregend neu. Jede Baustelle ist anders. Wenn ein Land uns braucht, sind wir zu Stelle, in Europa innerhalb von zwei Tagen.“