14.06.2018

Der DH 812 LD von Doppstadt: Hackschnitzel in allen Größen, für alle Anforderungen

Hackschnitzel à la carte bei 500 Rotorumdrehungen pro Minute – so heißt die Devise beim LKW-Hacker DH 812 LD von Doppstadt. Die Maschine setzt auf ein besonders schonendes Antriebskonzept, besticht durch ihren einfachen Gesamtaufbau und zeichnet sich durch außergewöhnliche Laufruhe aus.

Dank geschlossenem Rotor und optimaler Abstimmung von Siebkorb und Messervorgriff gewährleistet das System durchweg höchste Qualität beim Endprodukt, das in allen Größen von G30 bis G100 ausgegeben werden kann. Ein weiterer Vorteil des DH 812 LD ist die komplette Steuerbarkeit von der LKW-Kabine aus.

Clever gelöst hat Doppstadt ein grundsätzliches Problem: Mit dem optional erhältlichen Teleskopauswerfer lassen sich LKWs beladen, die vor der Maschine platziert sind. Auf diese Weise werden die Hackschnitzel in Richtung des Verkehrsflusses übergeben, was gerade bei Arbeiten an Autobahnen und Landstraßen ein deutliches Plus an Verkehrssicherheit mit sich bringt.

Auch in Sachen Fahrkomfort beim Hacken legt der DH 812 LD mindestens eine Schippe drauf: Die Doppstadt-Panoramaverglasung sorgt für gute Sicht nach allen Seiten und gewährt durch den Wegfall der Kabinen-Eckpfosten einen hindernisfreien Blick auf den Hackereinzug.

Doppstadt präsentiert den neuen Hacker DH 812 LD auf der kommenden Interforst in München (18.-22. Juli 2018, Stand FS 1012/10)