02.2020

Zwei Lösungen in einer Maschine: SM 518.2 vereint Trommel- und Sternsiebverfahren

Schnelle Wechsel unterschiedlicher Siebaufgaben, bis zu fünf getrennte Fraktionen in einer Maschine und das für verschiedene Abfälle und Rohstoffe: Unsere neue SM 518.2 vereint Trommel- und Sternsiebprozesse in einer Maschine.

Investitionen müssen sich lohnen. Bei der Entscheidung für die richtige Siebmaschine zählen daher Effizienz, Flexibilität und Langlebigkeit. Doppstadt vereint alle Kriterien in der neuen SM 518.2. Im mittleren Leistungsbereich verarbeitet der Nachfolger der beliebten SM 518 Plus Haus- und Gewerbemüll, Kompost, Rinde, Hackschnitzel, Schüttguter oder Erdaushub. Endprodukte in bis zu fünf getrennten Fraktionen sind ebenso möglich wie ein schneller Wechsel zwischen den Siebeinsätzen. Gefertigt in bekannter Doppstadt-Qualität erfüllt die SM 518.2 dadurch alle Anforderungen mittlerer bis großer Recyclinganlagen.

Die Ansprüche an Siebanlagen steigen kontinuierlich. "Moderne Modelle wie die SM 518.2 sind heute echte Alleskönner", erklärt Moritz Müller, Produktmanager der Doppstadt Umwelttechnik GmbH. In einer knappen Stunde wechseln Anwender den Siebeinsatz und aus der standardmäßigen 2-Fraktionen-Trommelsiebmaschine wird eine Sternsiebmaschine. Optional ermöglicht Doppstadt durch weitere Einheiten für die Grobgutabscheidung, die Heckbandwindsichtung und Magnetrollen bis zu fünf Fraktionen in einem Arbeitsgang. "Wer will, setzt die SM 518.2 mittels Mischtrommel als Mixer ein oder erreicht durch unseren optionalen Umbausatz inkl. Waschtrommel ein oberflächenreines Endprodukt", ergänzt Müller.

Effizienz in allen Bereichen

Größte Flexibilität alleine nutzt nichts. Ein echter Problemlöser vereint die auf den ersten Blick widersprüchlichen Anforderungen an Nachhaltigkeit und Leistung. Doppstadt stattet die SM 518.2 mit neuester Motorentechnik nach Abgasnorm Stufe V aus, die auch bei anspruchsvollen Aufgaben jederzeit zuverlässig arbeitet. "Erst 300 m³ Kompost mit der Siebtrommel bei 10 mm absieben. Anschließend problemlos mit dem Sternsiebeinsatz auf 500 m³ Hackschnitzel bei 40 mm umsteigen. Am Ende steht immer ein optimales Endprodukt", sagt Müller.

Für eine jederzeit optimale Leistung sind eine einfache Bedienung und hohe Mobilität Voraussetzungen. Kompakte Maße mit weltweiter Straßenzulassung ermöglichen den flexiblen Einsatz der Siebmaschine. Mit ihrem 5,7 m³ großen Aufgabetrichter mit nur 2,9 m Ladehöhe bietet sie eine optimale Beschickung. Smarte Systeme wie die elektronische Lastregelung oder eine dezentrale Steuerung zeichnen die Doppstadt-Siebmaschine ebenso aus wie eine umfangreiche serienmäßige Sicherheitsausstattung.